miniJOULE - die Solaranlage für zu Hause

miniJOULE ist eine Marke von GP JOULE und bietet Dir als Endverbraucher die Möglichkeit, Deinen eigenen Sonnenstrom zu erzeugen: mit Do-it-yourself-Kleinstsystemen, die an Dein Hausnetz angeschlossen werden, oder aber mobilen Stromspeichern für unterwegs, die Du mit Solarenergie aufladen kannst. Der Gedanke dahinter ist, dass Jedermann auf smarte und wirtschaftliche Art und Weise einen Teil zur Energiewende beitragen kann: mit eigenerzeugtem, CO2-freiem Strom.

Doch miniJOULE kann auch „B2B“: Im Professional-Segment sind wir seit Jahren ein versierter Ansprechpartner, wenn es um Mikrowechselrichter und deren Zubehör geht – mit marktführenden Produkten und gutem Service. Gerade in den Märkten, die im Solarbereich noch nicht so stark entwickelt sind, bietet miniJOULE die passenden Lösungen – insbesondere da unsere Mikrowechselrichter-Technologie auch ohne spezielle Fachkenntnisse installiert werden kann.

Und zu guter Letzt bekommen auch Dienstleister im Bereich Energieversorgung mit miniJOULE flexible Kundenbindungstools an die Hand, um auf Veränderungen im Strommarkt und gestiegene Erwartungen zu reagieren. Vor diesem Hintergrund lassen sich unsere Do-it-yourself-Sets auf kreative Weise in Vertriebsprozesse integrieren.

Wer nicht fragt, …

Mach Dich schlau!

Du hast Interesse daran, ein miniJOULE-Produkt zu kaufen? Hier haben wir ein paar Infos für Dich zusammengestellt:

Allgemeines

Einblenden aller Antworten
Ausblenden aller Antworten
  • Selbst Strom erzeugen? Lohnt sich das?

    Und wie! Du kannst jede Menge Energiekosten sparen, so dass sich Deine Investition auf jeden Fall bezahlt macht. Mehr Infos gibt´s hier: Das rechnet sich

  • Was ist der Vorteil einer miniJOULE-Anlage gegenüber einer „normalen“ Solaranlage?

    • Du kannst bereits ab nur einem Solarmodul Strom zu erzeugen. 
    • Du kannst den Standort frei wählen – Hauptsache draußen: im Garten, auf der Terrasse, auf dem Carport- oder Garagendach oder sogar an der Wand. 
    • Jedes Modul hat seinen eigenen Mikrowechselrichter – dadurch sind hohe und gefährliche Gleichspannungen, wie bei anderen Systemen, nicht vorhanden.  
    • Du tätigst eine deutlich kleinere Investition und schonst Deinen Geldbeutel.
    • Du kannst Deine Anlage ganz einfach selbst installieren.
    • Unsere Produktsets sind jederzeit mit wenig Aufwand erweiterbar. Technische Informationen findest Du hier.
  • Wie viel Strom erzeugen eure Produkte?

    Dies hängt vom gewählten Set ab und ergibt sich aus der Modulleistung. Die aktuellen Datenblätter findest Du im Shop, direkt bei den Produkten.

    Mit einem miniJOULE Single wirst Du z.B. im Jahr zwischen 165 und 225 kWh weniger bei Deinem Stromanbieter beziehen, da Du diese mit CO2-freier Energie deckst.

    Ein paar Konfigurations-Beispiele findest Du hier: Anwendungsbeispiele

  • Kann ich meine Gartenhütte mit Strom versorgen?

    Unsere miniJOULE-Produkte für Zuhause benötigen 230 V, d.h. das öffentliche Netz, um zu funktionieren. Daher kannst Du damit keine elektrischen Verbraucher direkt betreiben. 

    Aber: Wir haben für Dich unser miniJOULE Island entwickelt. Dabei handelt es sich um eine autarke Stromversorgung für genau so eine Situation. Schau mal: zum miniJOULE Island

  • Was passiert, wenn ich keinen Verbraucher angeschlossen habe?

    Du würdest den produzierten Strom ins öffentliche Netz einspeisen und somit Deinem Stromanbieter schenken. Wir gehen aber davon aus, dass Du in Deinem Haushalt mindestens drei Geräte besitzt, die permantent im Stand-by-Betrieb arbeiten: z.B. Kühlschrank, Gefriertruhe/schrank, Heizung, TV, Stereoanlage, WLAN-Router, PC, Laptop, schnurloses Telefon, usw.

  • Woher weiß mein Kühlschrank, dass er den selbst erzeugten Strom verbrauchen soll?

    Wir könnten jetzt mit einer der komplizierten Kirchhoffschen Regeln um die Ecke kommen … oder Du glaubst es uns einfach so, dass der Solarstrom in Deinem Hausnetz vorrangig verbraucht wird, d.h. Dein Kühlschrank ihm automatisch den Vorrang gibt.

  • Wie stelle ich fest, dass der Wechselrichter funktioniert?

    Mithilfe eines Gateways, das an Deinen Internet-Router angeschlossen wird, können die Leistungsdaten der Mikrowechselrichter online im Monitoring ausgelesen werden. Dort kannst Du dann sehen, welchen Ertrag Deine miniJOULE-Anlage aktuell erzeugt. Das entsprechende Zubehör bekommst Du hier: zum Shop

    Eine kostengünstige Alternative ist ein handelsüblicher Leistungszähler, der den momentanen Strom bzw. die Leistung anzeigt. Diesen findest Du natürlich auch bei uns im Shop. Wähle einfach das Energiemessgerät aus.

  • Wie lange habe ich auf die Komponenten Garantie?

    miniJOULE steht im Rahmen der normalen Gewährleistung 24 Monate lang dafür gerade, dass alles reibungslos funktioniert. Darüber hinaus hast du einen Garantieanspruch auf die Komponenten von bis zu 25 Jahren auf Module und bis zu 20 Jahren auf Mikrowechselrichter, je nach Hersteller. In jedem Fall kannst Du Dich gerne an uns wenden, wenn etwas nicht in Ordnung sein sollte: Kontakt

  • Wie reinige ich das Modul, wenn es einmal verschmutzt ist?

    Du kannst es einfach mit einem feuchten, fussel- sowie seifenfreien Baumwolltuch und Regenwasser abwischen.

Bestellung + Versand

Einblenden aller Antworten
Ausblenden aller Antworten
  • Kann ich bei miniJOULE nur online bestellen?

    Nein, zusätzlich zu unserem Online-Shop kannst Du auch telefonisch bei unserem Team bestellen oder unsere Produkte bei einem unserer Vertriebspartner kaufen.

  • Wie kann ich im Shop bezahlen?

    In unserem Online-Shop kann per PayPal, Kreditkarte und Vorkasse bezahlt werden. Für diese Zahlungsmöglichkeiten fallen keine zusätzlichen Gebühren an.

  • Wie hoch sind die Versandkosten?

    Unsere Ware versenden wir in der Regel per DHL oder Spedition. Die Versandkosten sind abhängig von der Lieferadresse. Die genauen Kosten sind in unserer Versandkostentabelle zu sehen. Hier geht es zur Versandkostenübersicht.

  • Wie kommt meine Bestellung bei mir an?

    Wir verschicken unsere miniJOULE-Sets mit einer Spedition, sicher verpackt in einem großen Karton. Darin findest Du alle Einzelteile, zusammen mit einer gut verständlichen Aufbauanleitung. Selbstverständlich informieren wir Dich per E-Mail, sobald Deine Bestellung unser Lager verlässt und auf die Reise geht.

  • Ich habe bestellt und möchte nun doch nichts von euch haben. Und nun?

    Als Privatkunde hast Du ein 14-tägiges Widerrufsrecht auf Deine Bestellung.

Aufbau + Anschluss

Einblenden aller Antworten
Ausblenden aller Antworten
  • Kann ich das Anschlusskabel meiner miniJOULE-Anlage einfach in die Steckdose stecken?

    Ja, theoretisch kannst Du das! Und in der Schweiz, Portugal und den Niederlanden darfst Du es auch praktisch.

    Es gibt jedoch in den meisten Ländern spezifische Vorschriften und Anschlussbedingungen, die das anders beurteilen und vorschreiben, dass der Anschluss nur von einem Fachbetrieb für Elektroinstallationen vorgenommen werden darf. Stimme Dich am besten mit Deinem Netzbetreiber ab!

  • Wie ist das in Deutschland?

    In Deutschland gibt es die sogenannten VDE-Richtlinien, die eingehalten werden müssen! Die Anschlussbedingungen sind von Netzbetreiber zu Netzbetreiber sehr unterschiedlich. Deshalb nimm‘ Kontakt mit Deinem Netzbetreiber auf und kläre mit ihm, was Du beachten musst.

  • Muss ich es in Deutschland melden, wenn ich selbst Solarstrom erzeuge?

    Alle Solaranlagen sind in Deutschland meldepflichtig. Das Energiewirtschaftsgesetz, kurz: EnWG § 4 Genehmigung des Netzbetriebs, besagt (Auszug):

    (1) Die Aufnahme des Betriebs eines Energieversorgungsnetzes bedarf der Genehmigung durch die nach Landesrecht zuständige Behörde.

  • Wie ist das in den Niederlanden und in der Schweiz?

    In den Niederlanden darfst Du bis zu 600 W direkt an einer Steckdose anschließen. Hier findest Du ein Schema als Anschlussbeispiel: Anschlussbeispiel NL

    In der Schweiz darfst Du das ebenfalls – vorausgesetzt Du benutzt einen in jedem Baumarkt erhältlichen Personenschutzschalter. Hier findest Du ein Schema als Anschlussbeispiel: Anschlussbeispiel CH

  • Und in Portugal?

    In Portugal darfst Du bis zu 200 W direkt an einer Steckdose anschließen.

  • Kann beim Steckdosen-Anschluss meiner miniJOULE-Anlage in Deutschland etwas passieren?

    Aus technischer Sicht ist der Anschluss, wie in anderen Ländern auch, unbedenklich und alle Komponenten besitzen selbstverständlich die erforderlichen Zertifikate.

    Der erzeugte Strom wird in Deinen Verteilerkasten eingespeist und mit der Phase verbundene Verbraucher können den Solarstrom beziehen.

    Zudem sind die meisten Außensteckdosen in Deutschland über einen FI-Schalter (Fehlerschutzstromschalter) abgesichert und normalerweise über einen Kabel-/ Leiterquerschnitt von 1,5 mm² mit 16 A-Sicherung separat angeschlossen. Eine miniJOULE-Anlage hat einen max. Strom von 1,2 A.. Damit ist es ausgeschlossen, dass ein Kabelbrand verursacht wird. Zum Vergleich: ein Staubsauger oder Fön mit einer Leistung von 2.500 Watt kann auch problemlos über eine Steckdose betrieben werden.

  • Was passiert, wenn Stromausfall ist oder mein Netzanbieter abschaltet? Fließt dann der Strom von meiner miniJOULE-Anlage noch und ist das gefährlich?

    Nein, unsere Mikrowechselrichter benötigen 230V, d.h. das öffentliche Netz, um funktionieren zu können. Im Umkehrschluss speisen sie also nicht mehr ein, sobald Du „den Stecker ziehst“ oder die 230V – z. B. durch Stromausfall, Sicherungsabschaltung o. ä. – nicht mehr anliegen.

  • In Deutschland benötige ich doch so eine ENS-Überwachung, oder?

    Stimmt! Bis zum 01.01.2012 musste man nach VDE0126-1-1 eine sogenannte „selbsttätige Freischaltstelle“ (ENS) einbauen. Seit dem 01.01.2012 gibt es eine neue VDE-Anschlussrichtlinie für Photovoltaikanlagen in Deutschland – die VDE-AR-N 4105. Sie beinhaltet zusätzliche technische Voraussetzungen und fordert einen sogenannten „NA-Schutz“ (Netz- und Anlagenschutz). Je nach Hersteller beinhaltet der Mikrowechselrichter bereits einen NA-Schutz und erfüllt damit die VDE Richtlinien. Zum Shop

  • Was macht dieser Schutz?

    Der Netz- und Anlagenschutz (NA-Schutz) überwacht alle relevanten Netzparameter der Anlage und trennt diese bei Parameterabweichungen gegebenenfalls vom Netz.

  • Was ist der Unterschied zwischen einer einphasigen und einer dreiphasigen Einspeisung?

    Von dem Energieversorgungsunternehmen (EVU) erhalten die meisten Häuser in Deutschland einen dreiphasigen Anschluss. Jeder Stromkreis, also vom Sicherungskasten zur Steckdose, im Haus ist einphasig und auch alle herkömmlichen Verbraucher wie Fernseher, Kühlschrank und Licht werden über eine Steckdose einphasig betrieben. Lediglich große Stromverbraucher wie Elektro-Herde oder Durchlauferhitzer benötigen einen Stromkreis mit drei Phasen.

    Die Einspeisung des Stromes erfolgt beim miniJOULE Single einphasig. Kommen mehrere miniJOULE-Anlagen zum Einsatz, können diese auf alle drei Phasen (L1/L2/L3) geschaltet werden – mit Hilfe der Verteilerbox 3-phasig. So wird die Energie gleichmäßig verteilt und steht im ganzen Haus zur Verfügung.

  • Kann ich meine miniJOULE-Anlage als Laie alleine aufbauen?

    Gar kein Problem! Du musst nur sechs Schrauben festziehen und ein paar Kabel zusammenstecken.

  • Wie lange brauche ich für den Aufbau?

    Die Montage ist sehr einfach und in ca. 10 bis 20 Minuten pro Modul zu realisieren. In unserem Video kannst Du Dir einen ersten Eindruck davon verschaffen: Video

  • Kann ich beim Aufbau einen Stromschlag bekommen?

    Keine Sorge, so lange der Mikrowechselrichter von der Netzspannung getrennt ist, fließt kein Strom.

  • Wo kann ich meine Anlage aufstellen/montieren?

    Um Deine Anlage fest mit ihrem Untergrund zu verbinden, gibt es – je nach Beschaffenheit – verschiedene Optionen: Bei der Aufstellung auf dem Erdboden eignen sich unsere Erdhering hervorragend, ansonsten kannst Du lange Schrauben verwenden.

    Alternativ kannst Du die Stahlbügel auch mit Waschbetonplatten (z. B. 60 x 60 oder 40 x 60 cm aus dem Baumarkt o. ä.) beschweren.

    Als Tipp: Planst Du eine Wandmontage, beachte das Gewicht der Anlage!

    Erforderliche Bohrungen sind an den Stahlbügeln des Gestells bereits vorhanden. Alles an Montagezubehör findest Du in unserem Shop: Jetzt kaufen

    Beispiele von bereits installierten Anlagen: miniJOULE in Aktion

  • Eine miniJOULE-Anlage ist mir nicht genug.

    Das können wir gut verstehen. Natürlich kann Dein Kraftwerk auch wachsen, indem Du es, parallel geschaltet, um zusätzliche unserer Solarsets erweiterst.