miniJOULE - die Solaranlage für zu Hause

miniJOULE ist eine Marke von GP JOULE und bietet Dir als Endverbraucher die Möglichkeit, Deinen eigenen Sonnenstrom zu erzeugen: mit Do-it-yourself-Kleinstsystemen, die an Dein Hausnetz angeschlossen werden, oder aber mobilen Stromspeichern für unterwegs, die Du mit Solarenergie aufladen kannst. Der Gedanke dahinter ist, dass Jedermann auf smarte und wirtschaftliche Art und Weise einen Teil zur Energiewende beitragen kann: mit eigenerzeugtem, CO2-freiem Strom.

Doch miniJOULE kann auch „B2B“: Im Professional-Segment sind wir seit Jahren ein versierter Ansprechpartner, wenn es um Mikrowechselrichter und deren Zubehör geht – mit marktführenden Produkten und gutem Service. Gerade in den Märkten, die im Solarbereich noch nicht so stark entwickelt sind, bietet miniJOULE die passenden Lösungen – insbesondere da unsere Mikrowechselrichter-Technologie auch ohne spezielle Fachkenntnisse installiert werden kann.

Und zu guter Letzt bekommen auch Dienstleister im Bereich Energieversorgung mit miniJOULE flexible Kundenbindungstools an die Hand, um auf Veränderungen im Strommarkt und gestiegene Erwartungen zu reagieren. Vor diesem Hintergrund lassen sich unsere Do-it-yourself-Sets auf kreative Weise in Vertriebsprozesse integrieren.

Die können was!

miniJOULE-Modelle im Einsatz

Sobald Deine miniJOULE-Anlage installiert ist, produziert sie tagsüber ökologischen Solarstrom, den Du sofort verbrauchen kannst – für alle Geräte, die zu dieser Zeit in Betrieb sind. So kannst Du 10 -20 % Deines Jahresstromverbrauchs decken.

Rechne 20 % deines Gesamtstrombedarfes im Jahr und diese Energie kannst du gut und gerne mit den miniJOULEs decken. Du bist Dir noch unsicher und möchtest es gerne testen? Klar kannst Du ach mit einem miniJOULE beginnen und kannst die Anlage nachträglich erweitern!

Du möchtest sehen, ob sich Deine Investition lohnt? Du wirst sehen, das rechnet sich!

Kleine Entscheidungshilfe: unsere Beispiele
 

Matze wohnt als Single in Kiel: Aufgrund der steigenden Strompreise möchte Matze sparen, aber nicht auf Strom verzichten. Er kauft sich daher ein miniJOULE und deckt damit pro Jahr rund 195 kWh Strom ab. Das Wäschewaschen verlegt er in die Mittagszeit, wenn die meiste Sonne scheint. So schont er seine Haushaltskasse und tut auch noch der Umwelt etwas Gutes.

Tobi wohnt in Münster in einer 4er WG: „Wenn wir Studenten schon an allen Ecken und Kanten sparen müssen, warum dann nicht auch beim Strom?“, denkt sich Tobi. Die Vier entscheiden sich, zwei miniJOULE XL zu bestellen, da ständig PC’s laufen, und setzen noch einen drauf: Nach ihrer Studienzeit sollen die beiden mit dem besten Abschluss jeweils ein miniJOULE XL behalten, für ihre neue Wohnung – der beste Anreiz, mal wieder zu lernen.